CRM-Anbieter auswählen

>150 Kriterien für die Auswahl eines CRM Anbieters.

Keine Sorge! Ich werde jetzt keine 150 Kriterien auflisten, die für die Auswahl eines Enterprise CRM Anbieters wie SAP oder Salesforce erforderlich sein können, Aber in meinem Projekt haben wir etwa so viele genutzt und am Ende auch gebraucht.

Die Hauptgruppen waren:

  1. Anforderungen an das Produkt
  2. Anforderungen an die Lösung
  3. Anforderungen an den Integrationspartner
  4. Anforderungen an den Dienstleister

In der ersten Gruppe haben wir zu Kategorien wie z.B. Funktionsumfang, Technologie, Usability, Abdeckung genereller Use Cases Anforderungen formuliert und priorisiert.

In der zweiten Gruppe haben wir für das vorgesehene Customizing (insbesondere Schnittstellen) bzw. die geplanten Kommunikationsstrecken (z.B. Neukundenstrecken, Kundenentwicklung, Loyalty Kommunikation) Anforderungen gelistet.

In der dritten Gruppe fanden sich Anforderungen an den Integrationspartner wie z.B. räumliche Nähe, Team-Stärke, Branchenerfahrung und Wettbewerbsausschlüsse.

In der vierten schließlich kamen Anforderungen an den Hersteller hinzu, wie z.B. Roadmap, strategischer Fit und Ethik.

Also ein holistischer Blick auf die Lösungen, die seitens der Anbieter mit unterschiedlicher Akribie gefüllt und von uns detailliert bewertet wurden.

Am Ende gewann die Lösung, die von der Fachabteilung im Testlauf bevorzugt wurde gegenüber der technisch von der IT favorisierten (weil etablierten) Lösung.

Braucht man 200 Anforderungen für die Auswahl? Nicht unbedingt, jedoch führt Präzision zu genaueren Angeboten und die Vorarbeit kann man sgut als Basis für die Spezifikation nutzen.


Beitrag veröffentlicht

in

,

von

Schlagwörter: